Hygiene


Hygiene
Hygiene Sf erw. fach. (18. Jh.) Entlehnung. Zuerst im Französischen aus gr. hygieiná "Gesundheit" entlehnt, n. Pl. des Adjektivs gr. hygieinós "heilsam, der Gesundheit dienlich", dieses ist eine Ableitung von gr. hygieía "Gesundheit", zu gr. hygiḗs "gesund, heilsam" (eigentlich "gut lebend").
   Ebenso nndl. hygiəne, ne. hygiene, nfrz. hygiène, nschw. hygien, nnorw. hygiene. Zur griechischen Verwandtschaft s. Biologie, zur lateinischen vital, zur deutschen keck.
DF 1 (1913), 276. französisch gr.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.